Verletzte Tiere

Ansprechpartner in Notfällen

Wenden Sie sich bitte an die in der Liste (siehe Dateidownload unten) genannten Personen/Institutionen oder an Ihren nächstgelegenen Tierarzt.
Ein Teil der Tierärzte wird die Wildtiere kostenfrei oder gegen Abgabe eines kleinen Obolus behandeln und unter Umständen, je nach Räumlichkeiten und Verletzung der Tiere, bei sich aufnehmen. Bitte klären Sie dies mit dem Tierarzt ab.

 

Wenn Sie ein Tier zu einer der Pflegestellen überführen, ist man auch dort immer über eine kleine Spende dankbar. Die meisten dieser Institutionen leben ausschließlich von Spendengeldern ohne jegliche staatliche Zuschüsse. 

 

Der NABU Kreisverband Esslingen kann weder ein verletztes Tier aufnehmen (da uns die Räumlichkeiten, Mittel und das Personal nicht zur Verfügung stehen) noch an die Pflegestellen überführen (alle Mittel für Fahrten dieser Art wurden gestrichen und meist ist unser Personal und unsere Fahrzeuge anderweitig im Einsatz).


Wenn Sie dann erst das Tier bei uns abgeben, wir aber nicht die Möglichkeiten einer Überführung zum Tierarzt oder zu einer Aufnahmestation haben, verlängert das unter Umständen die Qualen des Tieres.

Download
Verletze Tiere_Ansprechpartner_extern.pd
Adobe Acrobat Dokument 57.1 KB

Auskünfte

Bei allen anderen Fragen können Sie sich gern an uns wenden.

Ist weder das Büro noch das Mobiltelefon besetzt, können Sie eine Nachricht mit Rückrufnummer auf unserem Anrufbeantworter oder der Mailbox hinterlassen, wir werden versuchen, Ihnen so schnell wie möglich eine Auskunft zu geben. Maßnahmen können wir nicht ergreifen, wir können nur beraten oder Ihren Anruf weiterleiten.

 

Betrifft Ihre Anfrage geschützte Tierarten (Hornissen u.a.) versuchen wir Ihnen ebenfalls Auskunft zu geben oder Sie wenden sich direkt an die Untere Naturschutzbehörde des zuständigen Landratsamts.
Bei Wasservögel und Greifvögel wenden Sie sich bitte an das Veterinäramt des Landratsamtes Esslingen.

 

Viele Informationen zu den häufigsten Fragen werden wir zukünftig auf einer dafür vorgesehen Seite dieser Homepage beantworten. Dies befindet sich noch im Aufbau.

Auch auf den Seiten des NABU Bundesverbandes und der NABU Landesverbände und auf Seiten anderer Natur- und Tierschutzorganisationen gibt es unzählige Informationen. Versuchen Sie es auch über die Suchmaschinen, z.b. Ecosia.
Ecosia ist eine grüne Suchmaschine, die 80% ihrer Einnahmen für den Regenwaldschutz spendet. Infos zu Ecosia finden Sie hier.

 

Wir übernehmen keine Haftung für Inhalte anderer Internetseiten.


Fotos:

Igel - Bernd Kunz

Iltis - Rolf Jürgens